Reise Gadgets – Supernützlich, ziemlich günstig

Reise Gadgets

Das große Problem ist, dass alle immer denken, reisen sei so unglaublich teuer. Klar, das kann es auch durchaus sein, wenn man schon vor dem Flug 1500 Euro für Multifunktionsklamotten und Reise Gadgets ausgegeben hat. Doch ganz ehrlich: Niemand braucht all dieses teure Zeug! Nicht hier, nicht in Asien, nicht in Afrika. Ich war alles in allem schon knapp fünf Jahre auf Reisen – ich weiß, wovon ich spreche.

Die Wahrheit ist: Viele Dinge lassen sich ganz einfach improvisieren, wenn man auf Reisen ist. Für mich persönlich schon ein großer Teil des Reisespasses! Es gibt aber ein paar ziemlich günstige Reise Gadgets, die noch dazu superpraktisch sind. Ich habe mal all jene Reise Gadgets gesammelt, die mir bisher untergekommen sind und die ich für gut befunden habe:

Reise Gadgets zum Geldverstecken

Es empfiehlt sich in vielen Reiseländern, Geld und Kreditkarten ein wenig zu verstecken, damit man sie nicht gleich nach der Ankunft los ist. Hierfür gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Ein Brustbeutel scheidet aus, denn jeder weiß, dass man damit aussieht wie Vollidiot. Um ganz ehrlich zu sein: Ich trage mein Geld meist lose in der Hosentasche (Nicht weitersagen!). Für Dokumente und Kreditkarten habe ich aber lange Zeit diese Bauchtasche hier benutzt, die auch wirklich gut und robust war:

Doch sie trägt leider manchmal ganz schön dick auf, und das auch noch an der ungünstigsten Stelle. Und so zog die dicke Beule in meinem Schritt einmal die Aufmerksamkeit eines sehr penetranten Mannes auf sich, der in Mexiko neben mir im Bus sass… ;-)

Daher vielleicht besser Variante B, die man nämlich auch unverfänglich auf der Seite tragen kann:

Reise Gadgets für bessere Fotos

Wie oft habe ich schon meine Kamera minutenlang mit Kieseln oder Kronkorken unterlegt, bis sie endlich in der richtigen Position war… Das kann man sich wirklich sparen, denn dieses faltbare Stativ hier ist nicht nur leicht und handlich, sondern auch noch spottbillig:

Reise Gadgets für sichere Schließfächer

Ich rege mich oft darüber auf, gegen was sich die gut ausgestatteten Reisenden alles absichern. Trust me: Die Welt ist längst nicht so gefährlich, wie viele glauben!

Doch eine Sache ist ein Fakt: Es ist vielerorts wahrscheinlicher, dass Dich Mitreisende beklauen als Einheimische. Daher sorge ich besonders in Hostelzimmern vor, wenn ich mein Hab und Gut in einen Locker stecke. Ich habe immer mindestens zwei Schlösser dabei, kaufe mir aber seltsamerweise auf jeder Reise noch eines dazu. Neben temporärer Vergesslichkeit ist der Hauptgrund hierfür: Immer mal wieder passt das mitgebrachte Schloss nicht. Im Grunde eigentlich jedes zweite Mal. Mit diesem praktischen Kabelschloss sind solche Probleme Geschichte:

 

Wäsche trocknen, aber wie?!

Klar, man kann sich vor Ort etwas zum Aufhängen suchen oder einfach eine Schnur mitbringen, um seine Wäsche zu trocknen. Fakt ist aber: Hat man dann wirklich mal selbst gewaschen, kann man fast davon ausgehen, dass es vor Ort keine Wäscheleine gibt und sich die mitgebrachte dermaßen verknotet hat, dass man erst mal eine Viertelstunde Geduld braucht. Die kostengünstige Alternative dazu ist dieses Teil hier:

Schnelltrocknende Unterwäsche

Wer wirklich gar keine Geduld hat, der sollte auf schnell trocknende Wäsche zurückgreifen. Neben Unterwäsche gibt es auch noch andere Klamotten, die nicht mal einen halben Tag zum Trocknen benötigen.

 

Reise Gadgets für jede Herausforderung

Traditionalisten werden nun sicher sagen: “Was soll das? Ich hab doch mein Schweizer Taschenmesser!” Und da kann ich gar nicht wirklich widersprechen. Fakt ist aber: Ein Taschenmesser hat meist ein ganz schönes Gewicht. Und mir hat man schon mindestens drei Stück geklaut, zwei davon dreisterweise während des Fluges aus meinem Rucksack raus! Eine leichte, zum Klauen weniger attraktive Alternative ist dieses nette Teilchen hier:

Reise Gadgets für das digitale Zeitalter

Ich kann jedes Mal kaum glauben, wie viele Stecker, Adapter und Kabel ich mitschleppe, wenn ich auf Reisen gehe. Und verpackt man sie auch noch so gewissenhaft: Spätestens am Ankunftsort hat sich alles verheddert. Wer diesen Grund für schlechte Laune vermeiden will, ist mit einem solchen System hier wirklich gut beraten:

Reise Gadgets für mehr Licht

Taschenlampe

Die Taschenlampe steht im Grunde auf jeder Packliste. Und das zu recht! Wer nicht gerade zwei Wochen All-Inclusive-Urlaub macht, wird mit ziemlicher Sicherheit in eine Situation geraten, in der man einfach mal gar nichts mehr sieht. Gepaart mit Regionen, in denen allerhand Spinnen und Schlangen unterwegs sind: Kein Spaß! Also einfach einpacken, die Taschenlampe. Und dann möglichst auch zur Hand haben, wenn man sie benötigt!

Faltbare Laterne

Eine Alternative zur Taschenlampe ist dieses Gerät hier. Platzsparend und praktisch, wie sie ist, kann man die Laterne auch getrost zusätzlich zur Taschenlampe mitnehmen. Denn gerade zum Lesen hat man dann die Hände frei.

Reise Gadgets für mehr Reisekomfort

Akupressurband

Ganz früher reiste ich noch ganz ohne Hilfsmittel. Da mir in Bussen und Booten aber sehr schnell schlecht wird, hatte ich – besonders in Mexiko – einige absolute Horrortrips! Dann irgendwann steckte mir jemand das Mittelchen Dramamime zu, das man etwa in Thailand auch in jedem Supermarkt kaufen kann. Doch so toll das auch hilft, es ist eben doch eine Chemie-Keule. Eine wirksame Alternative ist dieses Armband, das sich die Weisheiten der chinesischen Akupressur zunutze macht. Denn drückt man auf diese Punkte am Handgelenk, wird einem einfach nicht mehr übel. Für mich fast der wichtigste Begleiter auf Reisen!

Reise Gadgets für eine bessere Verständigung

Klar, man kann vor jeder Reise die jeweilige Sprache des Landes erlernen. Großen Respekt vor jedem, der das macht. Doch vor Ort hat man es dann trotzdem oft mit unverständlichen Dialekten zu tun. Meine Allzweckwaffe für die gesamte Welt ist dieses kleine Büchlein, in dem sich für fast jeden Begriff ein kleines Bildchen finden lässt. Das ist nicht nur superhilfreich. Das Blättern im Buch und das Zeigen auf die Bildchen hat mich schon oft in die lustigsten Situationen mit Einheimischen gebracht!

Fällt Dir selbst noch etwas ein, was ich hier vielleicht vergessen habe? Na, dann ab damit in die Kommentare!

Hinweis: Alle Links im Text sind Affiliate Links. Will meinen: Kaufst Du den Artikel über diesen Link, dann zahlst Du exakt dasselbe wie sonst. Ich aber bekomme eine kleine Provision vom Anbieter. Win Win!

Geschrieben von
Mehr von Marco Buch

Antalya alternativ – Highlights und Geheimtipps

Antalya: Jahrzehntelang ein Paradies für Pauschalurlauber, länderübergreifend typisch mit hässlichen Bettenburgen, zweifelhafter...
Weiterlesen

3 Kommentare

Kommentar schreiben

Deine Email wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *