Maskat Sehenswürdigkeiten: Alles, was man sehen muss

Omanische Jugendliche in traditionellen Klamotten an der großen Sultansmoschee Maskat

Maskat (Muscat) ist die Hauptstadt des Oman. Hier landen die meisten internationalen Flüge, sodass eine Oman-Reise fast immer in Maskat beginnt. Ich habe hier alle Maskat Sehenswürdigkeiten für Dich gesammelt, die ich aus mehreren Reiseführern herausdestilliert habe. Diese lassen sich natürlich in beliebiger Reihenfolge abhandeln. Ich habe die Maskat Highlights jedoch so angeordnet, dass man sie an zwei Tagen besuchen kann.

Mutrah Fischmarkt

Männer beim entladen von Fisch im Sonnenaufgang von Maskat

Beginnen wir am Morgen des ersten Tages: Wer wie ich Märkte liebt, der sollte sich dieses Maskat Highlight nicht entgehen lassen. Man sollte – na klar – frühmorgens hier auftauchen, um die meiste Action mitzubekommen. Der Mutrah Fish & Vegetable Market befindet sich am nördlichen Ende der Corniche und ist kaum zu verfehlen. Der 4000 Quadratmeter große Markt wurde von einem Architektenteam aus Norwegen gestaltet und in dieser Form erst 2017 eröffnet. Als Besucher sollte man versuchen, den Einheimischen nicht bei ihren Geschäften im Weg rumzustehen. Und natürlich immer höflich fragen, bevor man ein Foto von Menschen schießt. 4 von 5 sagen ohnehin ja, und den einen anderen verärgert man auf diese Weise auch nicht.

Mann und Katzen vor einem Boot auf dem Mutrah Fish Market

An über 130 Theken wird hier der Fang des Tages feilgeboten. Mit einem Gang durch den Markt kann man eintauchen in die alte und wichtige omanische Tradition des Fischfangs. Man bekommt hier eine Menge unterschiedlicher Fischsorten zu sehen, und kann dem lautstarken Feilschen um die Tiere beiwohnen. Wem der Fischmarkt nicht taugt, der findet im Gemüsemarkt nebenan eine Alternative, die weniger die Sinne strapaziert.

Verkäufer und Stände auf dem Mutrah Fischmarkt

Wo: Nördliches Ende der Corniche. Wann: Am besten ist man bereits zu Sonnenaufgang da. Gegen 10 Uhr ist der Trubel meistens schon gelaufen.

Corniche Café

Wem der Fischmarkt nicht auf den Magen geschlagen hat, ist jetzt vermutlich in der Stimmung für ein Frühstück. Da es uns zwei mal wahnsinnig gut im Corniche Café gefallen hat, möchte ich Dir dieses hier als ein echtes Maskat Highlight mit vorschlagen.

Verschiedene arabische Gerichte in Maskat

Zunächst mal sitzt man hier einfach perfekt, um entweder in den Souk (Markt) oder auf dir Corniche (die Küstenstrasse) zu schauen. Mit einfachen Mitteln hat man hier eine sehr gemütliche Atmosphäre geschaffen. Und das Essen ist der Wahnsinn! Hier bekommt man einen guten Überblick über die omanische Küche und versteht, dass diese sich hauptsächlich aus indischen und arabischen Einflüssen speist.

Meine Empfehlung: Hummus mit angebratenen Mandeln, im Bild unten links. Zum reinlegen! Auch unbedingt probieren: Die omanische Spezialität Zitronen-Minz-Saft!

Wo: Am Eingang zum Mutrah Souq. Wann: Ab 8 Uhr geöffnet.

Mutrah Fort

Wir bleiben im Stadtteil Mutrah, und wir bleiben auch an der Corniche. Denn hier finden sich tatsächlich die meisten der Maskat Sehenswürdigkeiten. Wer sich nach dem tollen Frühstück etwas bewegen möchte, dem empfehle ich die nächsten Maskat Highlights alle in einer Wanderung zu verbinden. Wir beginnen mit dem Mutrah Fort.

Maskat Sehenswürdigkeiten: Mutrah Fort

Auf einem schmalen Berg gelegen, bietet das Fort vor allem tolle Blicke über die Corniche sowie über die Stadt in Richtung Berge. Es besteht aus drei Rundtürmen und kann vom Besucher fast ohne Einschränkungen entdeckt werden. Von hier sollte man auch einen Blick ins Hafenbecken werfen, wo man nicht selten die gigantische Yacht des Sultans bestaunen kann.

Maskat und das Meer hinter einer Mauer
Blick vom Mutrah Fort über die Corniche

Wo: Im unteren Teil der Corniche. Wann: Ganztägig geöffnet.

Mutrah Old City Gate

Der nächste Stopp auf der Wanderung entlang des Wassers ist das Old City Gate. Bis 1970 war Maskat eine ummauerte Stadt, deren Tore jeden Abend verschlossen wurden. Besonders schön kann man sich das vorstellen am Old City Gate, das auch ein spannendes Museum beherbergt.

Maskat Old City Gate

Wo: Nahe der Altstadt von Mutrah. Wann: Ganztägig begehbar. Museum: So – Do, 8 – 14 Uhr.

Sultanspalast

Am Ende dieser etwa eineinhalb-stündigen Wanderung gelangst Du noch mal zu einem echten Maskat Highlight, dem Palast des Sultans. Dieser wurde in seiner jetzigen Form in den 1970ern erbaut und besticht durch seine überraschenden Formen und Farben.

Sultanspalast Maskat

Der Palast wird von zwei Forts flankiert, die früher die Bucht und den Hafen von Maskat bewachten. Da der Palast nur für offizielle Anlässe genutzt wird, kann man ihn als Besucher auch leider nicht betreten. Doch der weitläufige Platz vor dem Sultan’s Palace ist definitiv einen Besuch wert. Besonders schön ist es hier am Sultanspalast im Sonnenuntergang.

Vom Sultanspalast nimmt man am besten ein Taxi, um zurück zum Souq von Mutrah zu kommen.

Wo: Altstadt von Mutrah. Wann: Platz vor dem Sultanspalst ist ganztägig begehbar.

Mutrah Souk

Der Souk von Mutrah ist ein toller orientalischer Markt in beeindruckender Größe. Hier lässt sich von bedruckten T-Shirts bis Goldschmuck so ziemlich alles kaufen. Das Tollste, was man machen kann, ist, sich in den kleinen Gassen des Souks zu verlieren und auch noch in die hintersten Läden hineinzuschnuppern. Schnuppern versteht sich hier durchaus wörtlich, denn der Markt ist erfüllt vom Duft des omanischen Exportschlagers Weihrauch. Außerdem verkaufen viele Läden Gewürze aller Art.

Maskat Sehenswürdigkeiten: Lampen und Accessoires im Mutrah Souq
Zu den mannigfaltigen Gerüchen kommt eine Explosion an Farben!

Im Souk von Mutrah findet man Gold und Silber, feine Stoffe, traditionelle Kleidung, Alltagsgegenstände und Souvenirs. Und so teilt man sich den Markt für gewöhnlich nicht nur mit einer Ladung Kreuzfahrtpassagiere, sondern auch mit einer ordentlichen Anzahl Einheimischer, die hier ihre Besorgungen machen. Echtes Highlight für mich übrigens: Eine Rasur beim Barbier für umgerechnet 4 Euro, inklusive Ohr-Haar-Entfernung, Gesichtspeeling und Nackenmassage!

Bunte Fliesen in einem Dach im Mutrah Souq

Wo: Mutrah, nicht zu verfehlen. Wann: Täglich 9 – 13 und 16 – 21 Uhr, freitags nur am Nachmittag geöffnet.

Muscat Royal Opera House

Das königliche Opernhaus von Maskat ist ein Prestigeprojekt des ehemaligen Sultans Qabus, der viel für die feinen Künste übrig hatte. Das erste Opernhaus auf der ganzen arabischen Halbinsel ist ein eleganter Bau mit modernster Technik und hat schon einigen internationalen Stars als Bühne gedient.

Mann vor dem Royal Opera House

Wer sich rechtzeitig darum kümmert, kann Karten für klassische Veranstaltungen zu erschwinglichen Preisen ergattern. Alle anderen können das Opernhaus von Maskat tagsüber von außen sowie in einer Führung auch von innen besichtigen.

Wann: Führung zwischen 8.30 und 10.30. Vorstellungen abends je nach Spielplan.

Dachterrasse des Park Inn

Die Möglichkeiten der Abendgestaltung sind in Maskat begrenzt. Doch die Dachterrasse des Park Inn ist ein echter Geheimtipp. Hier lässt es sich abends an der frischen Luft und mit Blick über die Stadt gut essen und trinken. Klar, den Ausblick zahlt man natürlich mit, aber sei’s drum!

Pool und Lampen auf der Dachterrasse des Park Inn Maskat

Wichtig zu wissen: Man darf im Oman nicht in der Öffentlichkeit alkoholisiert sein. Das gilt sogar für etwa eine Taxifahrt von einem der wenigen Orte, wo es Alkohol zu kaufen gibt, zum eigenen Hotel. Das heisst im Umkehrschluss: Wer nicht auch ein Zimmer im Park Inn bewohnt, der sollte besser bei den Virgin Cocktails bleiben!

Wo: Im neuen teil von Maskat. Wann: Täglich geöffnet, auch für Nicht-Hotelgäste.

Große Sultan Qabus Moschee

Eine Maskat Sehenswürdigkeit, die man sich nicht entgehen lassen kann, ist die Große Sultan Qabus Moschee, die größte Moschee des ganzen Landes.

Omanische Jugendliche in traditionellen Klamotten an der großen Sultansmoschee Maskat

Die Architektur dieser faszinierenden Moschee vereint Stilelemente aus der gesamten arabischen Welt und ist einfach nur ein Augenschmaus.

Maskat Sehenswürdigkeiten: Die große Sultan Qabus Moschee

Wegen der Größe, aber auch wegen des großen Besucherandrangs sollte man hier wenigstens zwei Stunden einplanen. In der großen Gebetshalle hängt der 14 Meter hohe Kronleuchter mit Swarovski-Kristallen, der bis vor kurzem als der größte Kronleuchter der Welt galt. Der Superlativen nicht genug, ist auch der Teppich auf dem Boden einer der größten seiner Art weltweit.

Kronleuchter in der großen Sultan Qabus Moschee Maskat
Der beeindruckende Kronleuchter!

Wo: Im neueren Teil von Maskat. Wann? Sa bis Do, 8-11 Uhr. Wichtig: Männer müssen lange Hosen tragen, Frauen auch Arme und Kopf bedecken.

Qurum Strand

Nach all diesen kulturellen Sehenswürdigkeiten Maskats möchte ich noch den vermutlich schönsten Strand der Stadt erwähnen. Der Qurum Beach liegt vor einem der wohlhabenderen Viertel Maskats und überrascht mit breitem Sandstrand.

Doch auch zum People Watching eignet sich der Qurum Beach ganz vorzüglich. Entweder setzt man sich hierfür in den völlig deplatziert wirkenden Starbucks oder einfach auf die Mauer direkt an der Promenade. Besonders in der Stunde vor Sonnenuntergang fährt hier die High Society Omans ihre Luxuskarossen aus, von höhergelegten Superjeeps bis hin zu fast auf der Straße kratzenden Sportwagen.

Luxus-Autos vor dem Starbucks in Qurum Maskat

Warst Du auch schon in Maskat? Habe ich noch Maskat Sehenswürdigkeiten vergessen? Dann schreib sie doch in die Kommentare!

Allen, die noch mehr vom Oman entdecken möchten, empfehle ich einen Oman Roadtrip im Geländewagen mit Dachzelt!

Mehr von Marco Buch

Meine Philippinen Highlights

Die Philippinen bestehen aus sage und schreibe 7107 Inseln, und eine davon ist...
Weiterlesen

Kommentar schreiben

Deine Email wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.